Suchfunktion

Das Azubi-E-Bike-Projekt

Mit dem Pedelec auf dem Weg zur Arbeit:
Pedelecs für die Zielgruppe Jugendliche und Junge Erwachsene im ländlichen Raum

Mit dem Projekt sollten Ansatzpunkte für verhaltensändernde Maßnahmen ermittelt werden. Studien belegen, dass mit dem Pedelec Autokilometer eingespart werden können. Zentrales Element des Projekts war eine Pedelec Roadshow an verschiedenen Ausbildungsbetrieben in der Region Neckar Alb mit begleitender Medienkampage. Im Projekt wurden verschiedene Marketinginstrumente (z. B. Webseite) entwickelt, eine regionale Pedelec Roadshow mit Test­parcour durchgeführt und eine einwöchige Testphase mit begleitender Evaluation an­ge­boten. 1.214 Personen haben an der Studie teilgenommen und im Rahmen der Evaluation wurde die Pedelecnutzung überdurchschnittlich positiv bewertet.

Quelle: IHK Reutlingen

Zusammenfassung der Ergebnisse

Das Innovationspotenzial des Themas „Das Azubi-E-Bike-Projekt – Mit dem Pedelec auf dem Weg zur Arbeit“ zeichnet sich aus durch Bekanntmachung des Pedelecs als eigene Fahrzeuggattung (z.B Mobilitätsalternative für neue Lebensphasen), Erlebbar machen, mehr Spaß in der Alltagsmobilität, Erlebnismarketing.

Die Wirkung kann durch Mobilitätsbildung (z.B Einbindung in den Schulunterricht, kreative Wettbewerbe), Zuschüsse des Arbeitgebers oder der Krankenkasse (kollektive Gesundheitsvorsorge), Betriebliches Mobilitätsmanagement (z.B. Kombiticket für Regentage, betriebliches Leasing), Verbesserung der Infrastruktur (z.B. Pedelec-Abstellmöglichkeiten, Duschmöglichkeiten am Arbeitsplatz), Vorbildfunktionen (z.B. Radfahrende Bürgermeister), technologische Standards (z.B. Vereinheitlichung der Stecker) erhöht werden.

Für eine erfolgreiche Umsetzung von „Das Azubi-E-Bike-Projekt – Mit dem Pedelec auf dem Weg zur Arbeit“ in der Praxis ist es wichtig, dass diese Idee langfristig an die Unternehmensphilosophie geknüpft wird, d.h. Unternehmen stellen Pedelecs für ihre Auszubildenden als "zusätzliches Bonbon" zur Verfügung (evtl. verbilligtes Kaufrecht nach Ende der Ausbildung).

Das Thema „Das Azubi-E-Bike-Projekt – Mit dem Pedelec auf dem Weg zur Arbeit“ ist ein wichtiger Beitrag für das Landesziel Verdopplung des Radverkehrsanteils auf 16 % bis 2020 und weitere Steigerung auf 20 % bis 2030 sowie Steigerung des Fußverkehrsanteils auf 25 % bis zum Jahr 2020 und auf 30 % bis zum Jahr 2030 gegenüber 2008, da neue Personengruppen mit dem Pedelec in Kontakt kommen. Das Pedelec ist gerade für bergige Gegenden und weitere Strecken (5-15 km) eine gute Alternative.

Zurück zur Übersicht

AnsprechpartnerIn:

Dipl.-Geogr. Jessica Le Bris
Promotionskolleg mobil.LAB (Hans-Böckler-Stiftung)
"Nachhaltige Mobilität in der Metropolregion München"

Fachgebiet Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung
Institut für Verkehr
Arcisstraße 21
80333 München

Telefon: +49 89 289 22698
E-Mail: jessica.bris@tum.de

Prof. Rainer Rothfuß
Eberhard Karls Universität Tübingen
  

Das Kurzreferat von Frau Le Bris finden Sie hier.    
    

Weiterführende Links:

Schwitzen war gestern - Mit dem Azubi-E-Bike auf dem Weg zur Arbeit ⇒ Mehr
Arbeitsgruppe Humangeographie & Entwicklungsforschung (HuGe) ⇒ Mehr
mobil.LAB Promotionskolleg ⇒ Mehr

Fußleiste